Samstag, 17. Juli 2021, 19.00 Uhr

KARTEN

KLÄNGE VOLLER  ANMUT UND POESIE

VON DER WUNDERSAMEN OBOE

 

ALBRECHT MAYER, OBOE

SOLO-OBOIST DER BERLINER PHILHARMONIKER

THEO PLATH, FAGOTT

SOLO-FAGOTTIST DES SINFONIEORCHESTERS DES HR

FABIAN MÜLLER, KLAVIER

ALBRECHT MAYER

Tickets-Online

Karten zu

€ 18,- | € 28,- | € 38,- | € 43,- | € 48,- | € 53,-

Konzert mit Pause

FABIAN MÜLLER

THEO PLATH

Wenn man an die Oboe denkt, darf er nicht fehlen: Albrecht Mayer. Zuhörer und Kritiker geraten gleichermaßen ins Schwärmen. Da ist von “Götterfunken” die Rede, von der “wundersamen Oboe” oder davon, dass Mayer die Oboe “zum Verführungsinstrument erhebt”. Er begann seine berufliche Laufbahn 1990 als Solo-Oboist der Bamberger Symphoniker und wechselte 1992 in die gleiche Position bei den Berliner Philharmonikern.

Heute ist er der international gefragteste und bekannteste Vertreter seines Instruments. 2004, 2008 und 2010 wurde Albrecht Mayer mit dem „ECHO Klassik“ ausgezeichnet. 2013 wurde er in die Gramophone „Hall of Fame“ aufgenommen, und ihm wurde darüber hinaus der Kulturpreis Bayern verliehen.

 

Theo Plath gehört als Solist, Kammermusikpartner und Orchestermusiker zu den gefragtesten jungen Fagottisten unserer Zeit.Für sein Spiel wird er bei zahlreichen Wettbewerben mit ersten Preisen ausgezeichnet, etwa beim Deutschen Musikwettbewerb 2018. Beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2019 erhielt er den 3. Preis in der Kategorie Fagott. Theo Plath tritt solistisch unter anderem mit dem Beethoven Orchester Bonn und den Dortmunder Philharmonikern auf und ist in Sälen wie dem Konzerthaus Dortmund oder der Elbphilharmonie Hamburg zu hören.

Als gefragter Kammermusiker ist er regelmäßiger Gast internationaler Kammermusik-Festivals, zudem ist er Mitglied des Monet Bläserquintetts.2018 war Theo Plath Solo-Fagottist der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, seit Herbst 2019 ist er in der gleichen Position beim hr-Sinfonieorchester tätig.

 

Fabian Müller konnte sich in den letzten Spielzeiten als einer der bemerkenswertesten Pianisten seiner Generation etablieren. Für großes Aufsehen sorgte er 2017 beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München, bei dem er gleich fünf Preise erhielt, darunter den Publikumspreis. Bereits 2013 machte Fabian Müller erstmals vor einem großen Fachpublikum von sich Reden, als er beim Internationalen Ferruccio-Busoni-Klavierwettbewerb in Bozen mit dem Internationalen Pressepreis, einem Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Ferruccio Busoni sowie mit dem Sonderpreis für die Interpretation zeitgenössischer Klaviermusik ausgezeichnet wurde.

Seither entwickelt sich seine Konzerttätigkeit auf hohem internationalen Niveau: Im Frühjahr 2018 gab er sein Debüt in der New Yorker Carnegie Hall, im Herbst 2018 folgt sein Debüt-Recital in der Elbphilharmonie.

Als Festival-Pianist wurde er 2016 mit einem Echo Klassik ausgezeichnet.

 

Dieses  Konzert wird vom HR

aufgezeichnet und später gesendet

 

 

 

https://www.berliner-philharmoniker.de/orchester/musiker/albrecht-mayer

 

http://www.mueller-pianist.com/

 

 https://www.theoplath.de

Evangelische Kirchengemeinde Nieder-Moos    |     Mittelgasse 5     |    36399 Freiensteinau/Nieder-Moos

 |    Tel.: (0 66 44) 77 33    |    info@nieder-mooser-konzertsommer.de

  ImpressumDatenschutzerklärungProgrammKonzertsommerKontaktKartenGutschein

Der Nieder-Mooser

Konzertsommer

wird präsentiert

von

in Zusammenarbeit mit

Gemeinde Freiensteinau

Medienpartner